Menü

Präambel

Ziel der Hausordnung ist es, das Zusammenleben aller am schulischen Leben unseres Gymnasiums beteiligten Personengruppen bzw. Personen zu regeln sowie Ordnung und Sauberkeit auf dem gesamten Schulgelände (Häuser A und B mit Schulhöfen, Sporthalle Woelckpromenade mit Außenanlagen) zu gewährleisten.

Die Hausordnung wird von den Gedanken getragen, dass:
- gemeinsame Verantwortung und Zuständigkeit für die Belange unserer Schule selbstverständlich sind,
- Pflichten und Rechte verantwortungsbewusst wahrgenommen werden,
- gegenseitige Achtung und Toleranz den Umgang miteinander bestimmen.
Gegenseitige Achtung und Toleranz heißt für uns, dass:
- wir niemanden wegen seines Aussehens, seiner Herkunft, seiner Kultur, seiner Religion, seines Geschlechtes oder seiner sexuellen Orientierung diskriminieren,
- wir uns bemühen, jede Meinung und Äußerung zu tolerieren, es sei denn, sie verletzt einen anderen,
- wir uns als Ziel gesetzt haben, eine friedliche Atmosphäre untereinander zu schaffen und niemanden mit unserem Handeln zu demütigen,
- wir es als unsere Aufgabe sehen, uns füreinander einzusetzen.
 
1. Allgemeiner Teil

Die Pflichten und Rechte der Schülerinnen und Schüler, der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Eltern sind im „Schulgesetz für Berlin vom 26. Januar 2004“ sowie in den ergänzenden Rechtsverordnungen (Ausführungs-vorschriften, Rundschreiben etc.) geregelt.
Die Hausordnung präzisiert diese Regeln für die konkreten Bedingungen unseres Gymnasiums.
Verstöße gegen die Hausordnung sind deshalb auch immer Verstöße gegen die o. g. Rechtsvorschriften und werden mit angemessenen Maßnahmen geahndet.

2. Unterricht

2.1 Die Schülerinnen und Schüler haben sich pünktlich vor bzw. in den Unterrichtsräumen einzufinden.
Verspätungen und Fehlzeiten werden in den Klassenbüchern bzw. Kursheften vermerkt.
Sie sind verpflichtet, sich täglich am Vertretungsplan über eventuell notwendige Änderungen ihres re-gulären Stundenplans zu informieren und die gegebenenfalls notwendigen Arbeitsmaterialien mitzu-bringen.
2.2 Die Schülerinnen und Schüler legen die benötigten Arbeitsmaterialien vor Unterrichtsbeginn bereit.
2.3 Mobiltelefone sind während des Unterrichtes auszuschalten.
2.4 Die Lehrerinnen und Lehrer beginnen und beenden den Unterricht entsprechend des gültigen Stunden- und Pausenplans.
2.5 Sollten fünf Minuten nach dem Klingelzeichen die lt. Stunden- bzw. Vertretungsplan zuständigen Lehre-rinnen oder Lehrer noch nicht im Unterrichtsraum sein, informieren die Klassen- oder Kurssprecher das Sekretariat im jeweiligen Schulhaus.
2.6 Beurlaubungen vom Unterricht können nur von den Klassenleiterinnen und Klassenleitern, von den Tutorinnen oder Tutoren bzw. von der Schulleitung nach Vorlage entsprechender Anträge genehmigt werden.                                          
Die Benachrichtigung der Schule über eine Erkrankung muss am ersten Fehltag erfolgen. Er-krankte, minderjährige Schülerinnen oder Schüler werden durch einen Sorgeberechtigten innerhalb von drei Schultagen schriftlich entschuldigt.
Volljährige Schülerinnen oder Schüler müssen spätestens am dritten Schultag der Abwesenheit eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, die das Fehlen stichhaltig begründet.
2.7 Die Fachlehrer/innen der jeweils ersten Unterrichtsstunde holen die Klassenbücher aus den Fächern, übergeben sie dann den Klassenbuchverantwortlichen. Die Fachlehrer/innen der jeweils letzten Unter-richtsstunden übernehmen die Klassenbücher von den Klassenbuchverantwortlichen und legen sie wieder in die Fächer.

3. Pausen

3.1 Die im Anhang nachlesbaren Pausenzeiten sind einzuhalten.
3.2 Die Pausen (20 Minuten oder 25 Minuten) dienen der Erholung bzw. bieten Zeit zum Frühstück- oder Mittagessen. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (Klassenstufe 5 bis Klassenstufe 10) begeben sich auf die Schulhöfe bzw. in die Essenräume. Die Einnahme des Mittagessens erfolgt laut ausgehängtem Plan entweder in der ersten oder in der zweiten Essenpause.
Während der Essenpausen ist der Aufenthalt in der Aula, sowohl in Haus A wie auch in Haus B nur vor-rangig den Essenteilnehmern gestattet.
3.3 Die Unterrichts- bzw. Klassenräume werden zu Beginn dieser Pausen verlassen und von den zuständi-gen Lehrkräften verschlossen. Die Fluraufsicht sorgt dafür, dass möglichst keine Taschen bzw. Mappen auf den Fluren verbleiben, sondern in die Räume eingeschlossen werden, um die Fluchtwege freizuhalten.
Volljährige Schülerinnen und Schüler können das Schulgelände während dieser Pausen verlassen. Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, die noch nicht volljährig sind, müssen für das Verlassen des Schulgeländes die schriftliche Erlaubnis eines Sorgeberechtigten bei den Klassenleite-rinnen oder Klassenleitern bzw. Tutorinnen oder Tutoren hinterlegen.
3.4 Bei schlechtem Wetter (Regen, starker Schneefall, Sturm) verbleiben alle Schülerinnen und Schüler während der Pausen in den Unterrichtsräumen. Bei den Klassenstufen 5 bis 10 übernehmen die Flur-aufsichten und die Hofaufsichten bzw. die Fachlehrerinnen der auf die jeweilige Pause folgenden Un-terrichtsstunde dann die Aufsicht in den Unterrichtsräumen.
3.5 In den Pausen kann es notwendig sein, dass Klassen oder Lerngruppen zwischen den Häusern A und B bzw. zwischen A oder B und den Sportstätten wechseln müssen. Diese Wechsel müssen zügig, unter Beachtung der gültigen Verkehrsregeln und durch Nutzung der durch Ampeln oder anderweitig gekenn-zeichneten Überwege erfolgen. Nach dem Hauswechsel verbleiben die Schülerinnen und Schüler bis zum Klingeln auf dem Hof.

4. Ordnung und Sauberkeit

4.1 Jeder ist für Ordnung und Sauberkeit an seinem jeweiligen Arbeitsplatz und auf dem gesamten Schul-gelände verantwortlich.
4.2 Die Fachlehrerinnen oder Fachlehrer bzw. die Klassenleiterinnen oder Klassenleiter gewährleisten, dass der wöchentliche Ordnungsdienst der Klassen und Kurse:
- nach jeder Unterrichtsstunde die Tafel feucht reinigt,                
- nach der letzten Unterrichtsstunde im Raum außerdem noch die Stühle hochstellt,
  alle Fenster schließt und den Müll in die Abfalleimer entsorgt.
4.3 Fahrräder dürfen nur an den vorgesehenen Plätzen abgestellt werden.
Die Schule haftet nicht für Diebstähle von Fahrrädern.
Das Befahren der Schulhöfe mit Fahrrädern oder motorgetriebenen Fahrzeugen ist untersagt.
4.4 Beschädigung oder Beschmutzung von Schulgebäuden oder Gegenständen der Schule wird mit ange-messenen Ordnungsmaßnahmen, Strafverfahren und Regressforderungen geahndet.
Solche Schäden sind deshalb zum eigenen Schutz vor Verdächtigungen unverzüglich zu melden.
4.5 Rauchen, Genuss von Alkohol und Gebrauch von Drogen sind auf dem Schulgelände verboten.

5. Krankheiten / Unfälle

5.1 Alle Unfälle auf dem Schulgelände bzw. dem Schulweg sind unverzüglich in den Sekretariaten zu melden.
Bei Erkrankungen, die während der Unterrichtszeit auftreten, muss der jeweilige Fachlehrer informiert und das jeweilige Sekretariat aufgesucht werden.

6.          Waffen jeglicher Art sowie Imitationen von Waffen und pyrotechnische Erzeugnisse sind auf dem
             Schulgelände verboten.


7.          Für Geld, Wertgegenstände und Kleidung übernimmt die Schule keine Haftung.

8.          Die Eingänge der Häuser A und B sowie der Sporthalle Woelckpromenade sind gleichzeitig Flucht- und  
             Rettungswege und deshalb auch in den Pausen unbedingt freizuhalten.

Die Hausordnung ist lt. Beschluss der Schulkonferenz vom 11.12.2012 ab 07.01.2013 gültig.


Schramm
Schulleiter

Anhang 
Stunden- und Pausenzeiten (regulär)

1. Block (1./2. US) 08.00 bis 09.30 Uhr
Pause 09.30 bis 09.50 Uhr
2. Block (3./4. US) 09.50 bis 11.20 Uhr
Pause (1. Mittagspause) 11.20 bis 11.45 Uhr
5. Unterrichtsstunde 11.50 bis 12.35 Uhr
Pause 12.33 bis 12.45 Uhr
6. Unterrichtsstunde 12.45 bis 13.30 Uhr
Pause (2. Mittagspause) 13.30 bis 13.50 Uhr
3. Block (7./8.)

13.50 bis 15.20 Uhr


Stunden- und Pausenzeiten (verkürzt)

1. Block (1./2. US) 08.00 bis 09.00 Uhr
Pause 09.00 bis 09.20 Uhr
2. Block (3./4. US) 09.20 bis 10.20 Uhr
Pause 10.20 bis 10.30 Uhr
5. Unterrichtsstunde 10.30 bis 11.00 Uhr
Pause (1. Mittagspause) 11.00 bis 11.30 Uhr
6. Unterrichtsstunde 11.30 bis 12.00 Uhr
Pause (2. Mittagspause) 12.00 bis 12.20 Uhr
3. Block (7./8. US) 12.20 bis 13.30 Uhr

 

Go to top