Menü

SV-Fahrten

Ein zweites Mal in diesem Schuljahr besucht unsere Schüler*innenvertretung für ein paar Tage den Kinderwald, allerdings einen Tag mehr, da wir uns hier die Pfingstferien zunutze machen. Da unser Schüler*innensprecher*innen-Team zum Großteil aus Mitgliedern des Abschlussjahrgangs besteht, sehen wir uns in der Pflicht, Verantwortung und auch Wissen über die verschiedenen Rollen in unserer Schüler*innenvertretung weiterzugeben. Dies tun wir gerne im Zuge der letzten Fahrt dieses Schuljahres, bei der auch Platz für weitere Projektideen nicht fehlt, und wollen unser frisch angelerntes Wissen als zukünftige JuLeiCa-Tragende anwenden. Einen Schwerpunkt stellt das Projekt “Schulhofverschönerung Haus A” dar, für das wir eine sehr großzügige Unterstützung von der Organisation STARK gemacht! erhalten haben.

StarkGemacht JDFB Logo RGB

Wir freuen uns auf eine produktive Fahrt, die sowohl für die Teilnehmenden, als auch uns Teamer*innen ein gelungener Abschluss eines, für manch einen letzten, SV-Jahres sein wird.

 

Therese Giese,

Gustav Berneburg

Unsere letzte SV-Fahrt haben wir - wie fast immer - im schönen "Kinderwald" verbracht, der neben der ästhetisch ansprechenden Wald-Umgebung eine optimale Konstellation an Schlaf- und Seminarraum bietet.

1

Thematisch haben wir mit unseren frischgebackenen Schüler*innenvertreter*innen das grundlegende Herangehen an schulinterne Projekte besprochen, sowie ihre rhetorischen, als auch gestalterischen Fähigkeiten zur Werbung für solche geschult.

2

Wie immer war auch hier Platz für eigene Ideen, die nur auf ihre Umsetzung warteten, weswegen als Ergebnis dieser Fahrt Projekte wie zum Beispiel die Umfrageseite der Schülervertretung, Primopinion, entstanden sind. Die Teilnehmenden dieses Wochenendes führen ihre Zusammenarbeit seitdem in zweiwöchentlichen Zusammentreffen fort.

3

Die Schülervertretungsfahrt (kurz: SV-Fahrt) ist ein Wochenendausflug, bei dem sich engagierte Schüler*innen zusammenfinden und mehrere Tage in diversen Workshops Projekte planen und außerdem ihre Sachkenntnis zu Themen rund um die Verwirklichung dieser schulen, die Workshops vermitteln auf jüngeren wie auch erfahrenen SV-Mitgliedern rhetorische und methodische Kompetenzen; das Zusammensein stärkt den Teamgeist! Dabei fahren circa 20 Menschen mit zwei bis drei Betreuenden in ein Seminarhaus und verbringen sowohl Mahlzeiten, als auch die Übernachtungen in der Gruppe. Ein sehr wichtiger Aspekt einer solchen Fahrt ist, dass dabei das Zusammenspiel und Agieren als ein Team, das der Schülervertretung, immens verbessert wird, da bei solch einem gemeinsamen Wochenende Abende mit Werwolf oder Tabu nicht fehlen dürfen. Die Kombination aus Spielepädagogik und Wissensinput, gepaart mit dem gemeinsamen Kochen und -Freizeitgestaltung, bereitet den Teilnehmenden immerzu Freude und lässt stets Neugierde für die nächste offen

Go to top