Menü
"In der Mathematik wird gerechnet!- Ja, aber nicht nur und nicht immer"

Wilfried Herget, Professor der Didatik der Mathematik an der Universität Halle-Wittenberg

 

Mathematik ist

- eine auf Kreativität beruhende dynamische Wissenschaft.

- eine abstrakte formale Strukturwissenschaft

- eine in vielen Bereich anwendbare Wissenschaft.

 

Mathematik

- strebt nach Präzisierung und Effektierung von Begriffen und Verfahren

- sucht nach Verallgemeinerung und begrifflicher Fundierung.

- analysiert und beschreibt außermathematische Gegebenheiten.

 

Die Bedeutung der Mathematik wird für jedermann deutlich in ihrer Funktion im Berufs- und Alltagsleben. Sie ist Strukturvorbild und Übungsfeld für viele Methoden und Denkweisen, die sich auf andere Wissenschaften übertragen lassen. Außerdem ist die Mathematik die Grundlage für das tiefere Verständnis der Computertechnik und somit für das Fach Informatik. 

 

Als allgemeine Qualifikationen, die der Lernende im Mathematikunterricht erwerben soll, werden deshalb immer wieder genannt: 

- Hypothesen entwickeln und überprüfen können

- Probleme formulieren und Lösungsstrategien entwickeln können

- Modellieren und Mathematisieren und die Ergebnisse anwenden können

- argumentieren, begründen und beweisen können

- Lösungsroutinen kennen und beherrschen können 

 

Für die heutige Unterrichtsarbeit sind damit drei Schwerpunkte erkennbar :

- eine neue Unterrichtskultur z.B. mehr offener Unterricht,

- Projektarbeit,

- Stärkung der Zusammenarbeit von SchülerInnen und des eigenverantwortlichen Lernens,

- ein sinnvoller Umgang mit Fehlern;

- eine veränderte Aufgabenkultur, z.B. Aufgaben, die einen realistischen Kontext haben;

- Aufgaben, die verschiedene Lösungswege zulassen;

- Aufgaben, die mathematisches Basiswissen verlangen;

- Aufgaben, die Zugang und Lösung auf verschiedenen Anspruchsniveaus ermöglichen;

- Aufgaben, die Wissen aus verschiedenen Lernbereichen vernetzen;

- Aufgaben, die Anlässe zu entdeckendem und problemlösendem Denken geben.

- der Einsatz neuer Medien

- z.B. Computeralgebrasysteme (CAS),

- dynamische Geometrie-Systeme (DGS),

- Internet und Animationen.

Go to top