Menü

Für den Informatikunterricht stehen an der Primo-Levi-Schule in beiden Häusern je zwei gut ausgestattete Computerkabinette zur Verfügung, diese enthalten in Haus A je 10 und in Haus B je 16 Schülerarbeitsplätze.
Die Computer sind alle vernetzt und verfügen über einen Internetanschluss.
Mit dem Informatikunterricht kann in Klasse 10 oder 11 begonnen werden. Die Anfänger-Kurse sind im Wesentlichen inhaltsgleich, werden jedoch auf unterschiedlichem Niveau unterrichtet. Voraussetzung für den Besuch des Leistungskurses Informatik ist der Besuch des Wahkpflichtkurses in Kl. 10. Wir sind bemüht, neben den Fachinhalten zahlreiche Arbeitstechniken, wie z. B. die Planung, Durchführung und Auswertung von Projekten, sowie Sozialformen (z. B. Partner- und Gruppenarbeit) zu trainieren.  

An unserer Schule wird mit den Programmiersprachen Python, Haskell, Delphi und C++ gearbeitet. Ein weiterer Bestandteil des Unterrichts ist die Datenbanksprache SQL.

Unterrichtsangebote

Sekundarstufe I

Alle Schüler belegen im Rahmen des Wahlpflicht-Unterrichts in Klasse 7 den Informationstechnischen Grundkurs (ITG). Dieser wird  epochal mit 2 Wochenstunden oder ganzjährig einstündig unterrichtet.
Die Schüler erhalten in diesem Unterricht Grundkenntnisse über den Computer, dessen Einsatzmöglichkeiten, Standardsoftware sowie über gesellschaftliche Auswirkungen. Dabei steht handlungs- und projektorientierter Unterricht im Vordergrund.

Inhalte:

  • Grundbegriffe der EDV
  • Umgang vernetzten Betriebssystemen
  • Verwendung von Standardsoftware (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Datenbanken)
  • Powerpoint, Grafik- und Bildbearbeitung
  • Informationsbeschaffung
  • erste Einblicke in das Erstellen von Internetseiten (HTML) und in die Programmierung

Wahlpflichtfach Informatik

Informatik kann im Wahlpflichtbereich in Klasse 10 belegt werden.

      Inhalte:

  • Einführung in die Informatik
  • Erstellen von Internetseiten mit HTML
  • Informationsbeschaffung und Wertung
  • Erlernen einer objektorientierten Programmiersprache
        (Delphi, Python)
  • Softwareentwicklung
  • Projektarbeit
  • relationale Datenbanken und Grundlagen des Datenschutzes




    Sekundarstufe II


    Das Kursangebot der Primo-Levi-Schule umfasst  Grund- und Leistungskurse in den Klassen 11 und 12.
    Soll Informatik Prüfungsfach sein, so muss der Unterricht durchgängig von Klasse 10 bis 12 besucht werden.

    Grundkurs Informatik ab Klasse 11 für 1 oder 2 Jahre (oder ab Klasse 12 für 1 Jahr)

    Empfohlen für alle Schüler, die ihren Computer besser kennen lernen und beherrschen wollen und Spaß am systematischen Arbeiten und Probieren mit Computersprachen haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, auch für Mädchen der ideale Einsteigerkurs, Sie müssen sich nur trauen!



    Leistungskurs ab Klasse 11

    Fortgeschrittenen-Leistungskurse können in den Klassen 11 und 12 belegt werden.
    Er eignet sich für Schüler, die etwas mehr über Computer wissen wollen. Halbwegs akzeptable Leistungen in Mathematik sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung.

    Inhalte (Leistungskurs):
  • Softwareentwicklung
  • Objektorientierte Modellierung und Programmierung
  • relationale Datenbanken und Datenschutz
  • Kryptologie
  • Funktionale Programmierung
  • Theoretische Informatik
  • Projektsemester






     

Go to top