Menü

Blog

Denn Abend des Abschiedsfestes, werden alle Beteiligten nicht so schnell vergessen.

 

Zum Abschiedsfest haben wir uns alle in einem Lokal (Tierra de Fuego) um 18:00 Uhr getroffen. Die Lehrer haben dort mit einigen Eltern einen Raum gemietet, in dem sie eine Leinwand mit Beamer aufgestellt haben. 

Vor dem Essen haben die Ecuadorianer ein Vortrag über die schönsten Tage ihres Aufenthaltes in Deutschalnd gehalten, währendessen verteilten die Eltern jedem eine Tüte mit kleinen Geschenken aus Ecuador.

Während des Essens waren alle guter Stimmung alle lachten, unterhielten sich und waren auch ein bisschen traurig, weil alle an den bevorstehenden Abschied dachten. Wir redeten über Deutschland, über den Austausch, über die schönsten Erlebnisse und das Koffer packen.

Anschließend hielten wir dann unsere Vorträge über unseren Aufenthalt in Ecuador. In kleinen Gruppen stellten wir unsere Blogeinträge vor.

 

Nachdem jene Vorträge beendet waren, schickten uns die Lehrer raus. Draußen, auf dem Hof, wartete eine Überaschung auf uns. Die Eltern unserer Gastfamilien hatten Pyrotechniker engagiert die für uns ein privates Feuerwerk abhielten.

NB und FW

 

  

  

Heute waren wir in einer Schule für geistig- und körperlich behinderte Schüler. Die Schule wird vom Staat finanziert, da die Schüler aus sehr armen Familien kommen. Die Kinder sind im Alter von 3 bis 20 Jahren. Entweder findet der Unterricht vormittags oder nachmittags statt. In der Schule erlernen sie Handwerkliches, um die Feinmotorik zu üben. Die Kinder sind entweder Waisen oder leben in schwierigen familiären Verhältnissen.  Das Colegio Aleman bringt jedes Jahr zu Weihnachten Geschenke für die Kinder.

    

Heute haben wir ihnen Anziehsachen und Lebensmittel gebracht. Sie sind total herzlich und haben uns die ganze Zeit umarmt. Wir haben zusammen gespielt und getanzt. Es hat viel Spaβ gemacht ihre glücklichen Gesichter zusehen.

 

LW & LK

     

Am Wochenende war ich mit meiner Gastfamilie in Salinas. Wir sind im Pazifik baden gegangen, haben typische Küstenspezialitäten gegessen, wie z.B. Camerones en ceviche y a la parilla (ein typisches Gericht mit Krabben).

Zum Frühstück gab es Tigrillo (es besteht aus Bananen, Käse, Salz, Zwiebeln und Ei). An einem Tag waren wir  in der Chocolatera. Das ist ein Ort, wo man einen schönen Ausblick auf den Pazifik hat. Außerdem ist es der westlichste Punkt des südamerikanischen Kontinents.

AM

    

 

Heute sind wir wie immer am Morgen in die Schule gekommen. Dann ging es mit dem Bus eine Stunde in die Berge auf ca. 3.000 Meter Höhe nach Cajas.

Dort teilten wir uns in zwei Gruppen mit je 15 Schülern und liefen entgegengesetzt um eine riesige Lagune. Während der Wanderung sahen wir eine wunderschöne Landschaft mit einer groβartigen Pflanzenvielfalt zum Beispiel Orchideen.

 

 

Auβerdem gab es einen groβen Bach.

Der Touristenführer erklärte uns einige interessante Fakten über die Umgebung unter anderem, dass es Tukane gibt. Leider haben wir keine gesehen. Nach der zweistündigen Wanderung ging es mit den Bussen wieder zurück zur Schule.

LB, ER

 

Nach 7 Stunden Fahrt sind wir in Puyo angekommen. Es ist eine relativ kleine Stadt mit vielen kleinen Straße, die von der Hauptstraße abzweigen. Das Hotel war eine Anlage von mehreren Hütten, die in einem Gebiet verteilt waren. Wir waren im Regenwald, fast schon in einem Sumpf. Es gab viele kleine Flüsse, große Bäume, Farne, Blumen und es gab einen großen Pool. Jeden Tag hat es ab 9 Uhr bis abends geregnet aber es war trotzdem sehr warm. Wir haben eine Bootsfahrt in Kanus für jeweils 7 Personen  gemacht und mit sind mit einem guía (Touristenführer) 6 Stunden durch dem Regenwald gelaufen. Wir sind an einem Wasserfall, wo man auch baden konnte, vorbeigelaufen, sind zu Dörfern von Eingeborenen gewandert und sind auf einen Berg gestiegen, um eine Riesenschaukel auszuprobieren. Am nächsten Tag haben wir Canopy gemacht und ich bin mit Sicherung von einer Brücke gesprungen (eine Art von Bungee-Jumping). Danach wollten wir zurückfahren aber da es schon etwas später war, sind wir nach Baños de Ambato gefahren und haben dort eine Nacht übernachtet. Am Sonntag sind wir um 8 Uhr morgens zurück nach Cuenca gefahren. Der Ausflug hat mir sehr gefallen und ist jedem weiter zu empfehlen.

 

JS

     

Seite 1 von 7

Aktuelles

Schöne Ferien!

Alle Schüler haben ihre Zeugnisse erhalten, das Schuljahr 2016/17 ist mit einem rundum gelungenen Schulfest zu Ende gegangen. Ganz großen  Dank an alle Mitwirkenden und vor allem an die Organisatoren, besonders an Frau Fritsch und Frau Fink, durch deren sehr engagierte Arbeit unser Schulfest wieder zu einem glanzvollen Abschluss des Schuljahres wurde.

Im Anschluss an das Schulfest verabschiedeten wir uns von einigen Kollegen, die unsere Schule verlassen.

Besonders hervorzuheben sind hier unsere langjährige stellvertretende Schulleiterin, Frau Schumacher, die mit ihrem unemüdlichen Einsatz immer für einen reibungslosen Ablauf des Schulalltags und perfekte Stundenpläne sorgte und für jeden stets ein offenes Ohr hatte. 

Desweiteren verabschiedeten wir Frau Riedel, die durch ihr großes Engagement bei den Projekten BERMUN und PRIMUN den Englischunterricht an unserer Schule bereicherte, nach jahrzehntelanger Arbeit ebenfalls in den wohl verdienten Ruhestand.
Wir sagen an dieser Stelle nochmals DANKE und wünschen den beiden alles Gute und eine schöne Zeit im neuen Lebensabschnitt.

Allen Schülern und Kollegen wünschen wir schöne, erlebnisreiche und erholsame Ferien!

169 Abiturientinnen und Abiturienten wurden mit dem Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife feierlich von unserer Schule entlassen. Der Abiturdurchschnitt der Schule liegt bei 2,3 und ist damit besser als der Berliner Landesdurchschnitt der letzten Jahre.

Insgesamt durften wir ein Zeugnis mit der Traumnote 1,0 vergeben, zwei weitere mit 1,1. 45 Abiturientinnen und Abiturienten haben eine eins vor dem Komma des Abiturdurchschnitts, 95 eine zwei und 27 eine drei.

Herzlichen Glückwunsch allen Abiturienten zum bestandenen Abitur! Wir wünschen alles Gute für den weiteren Lebensweg!



Erster Schultag

Montag, 04.09.2017

Klasse 5A/5B    Treff 08.00 Uhr Aula Haus A
            anschließend Klassenleiterstunde:
5A Frau Dompert        im Raum              A 104
5B Frau Bauke            im Raum              A 215
            ab 5. Stunde Unterricht nach Plan

Weiterlesen...

Sommerschule (Kennenlernfahrt)

In diesem Jahr findet vom 12.09. bis 15.09.2017 für die neuen 5. und 7. Klassen unsere Sommerschule statt.

 

Weiterlesen...

Lernmittel für das kommende Schuljahr

Sehr geehrte Eltern,

hier finden Sie das Anschreiben des Schulleiters zur Teilnahme am Lernmittelfonds bzw. zum Kauf der Lernmittel und  die Bücherlisten für alle Klassen  zum download.

Die Anmeldung für den Lernmittelfonds ist ab sofort unter dem Menüpunkt Schule - Lernmittelfonds möglich.

Uwe Schramm
Schulleiter

 

Kochen ist cool, Kochen verbindet

Zwei Kommentare der Schüler des Leistungskurses Englisch, die zum Abschluss des zweiten Semesters mit Schülern der Willkommensklassen gemeinsam im Jugendklub Maxim ein multikulturelles Buffet vorbereiteten.


Die Schüler, die sich schon von Interviews kannten, die im Englischunterricht im Rahmen einer Mediationsaufgabe durchgeführt wurden, trafen sich hier wieder  mit ihren Interviewpartnern um das Semester mit dem Thema  Cultural Diversity einmal ganz anders zu beenden.

 

K. Mertinat, G. Siegel

Weiterlesen...

Science slam

Zweiter Science-Slam am Primo- Levi-Gymnasium

In der Projektwoche des ausklingenden Schuljahres 2016/2017 fand an unserer Schule der zweite Wissenschaftswettbewerb mit SchülerInnen der Sekundarstufe I statt.

Dazu meldeten sich 4 Schülerinnen und 5 Schüler aus den Klassenstufen 5 und 7. Sie überlegten sich schon im Vorfeld ein spannendes Thema für ihre Darbietung, welches sie vor Publikum präsentieren wollten. Themen waren z.B. wie ein Touchscreen funktioniert, wie ein Hologramm entsteht und warum Schiffe nicht versinken.

An den ersten zwei Tagen erarbeiteten die Teilnehmer ihren Wettbewerbsbeitrag. Dabei wurde jeder bzw. jede Gruppe von einem Schüler aus dem Jahrgang 11 unterstützt.

Sie überlegten sich zum Thema passende Experimente und Darstellungsformen. Am Ende des zweiten Tages wurde eine Generalprobe in der Aula wurde durchgeführt.

Weiterlesen...

Schulfest

Am 18.Juli, dem vorletzten Schultag des Schuljahres, findet traditionell wieder das Schulfest am Primo-Levi-Gymnasium statt.

Schüler, Lehrer und Eltern können von 15.30 bis 18 Uhr auf dem Hof des Hauses B gemeinsam den Jahresabschluss feiern und den Sommer genießen. 

Es gibt tolle Klassenstände, eine kulinarische Versorgung mit süßen und herzhaften Speisen sowie ein fantastisches Bühnenprogramm mit unseren Schulbands. Außerdem gibt es auch wieder eine Taekwondo Aufführung.

Alles, was jetzt noch fehlt, sind gute Laune und fröhliche Gäste, doch dafür werden/werdet Sie/Ihr schon sorgen.

Liebe Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde, Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe technische Angestellte, tragen Sie dazu bei, dass unser Sommerfest wieder ein großartiges Event wird.

Wir, das Schulfestgremium, laden dazu herzlich ein. Einen Flyer zu den Ständen, zum Bühnenprogramm, weiteren Events und zur kulinarischen Versorgung erhalten/erhaltet Sie/Ihr direkt auf dem Schulfest. Es erwartet Sie ein interessantes Bühnenprogramm und viele Stände. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Für die Kinder wird die Unterrichtszeit an diesem Tag auf den Nachmittag verlegt.

 

Weiterlesen...

Auszeichnung beim Bundeswettbewerb für Fremdsprachen

Die Teilnehmer der Ag Bundeswettbewerb für Fremdsprachen im Schulhalbjahr 2016/2017 waren folgende Schüler der 9c:

Alexander K., Pham Diu An N., Bastian W., Nora K., Anik Paulick, Jona B., Flavius W., Lennard M., Nasiph O., Moritz G.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Den Sonderpreis hatten die Schüler für einen Videobeitrag mit dem philosophisch angehauchten Titel "Dieu tu es un idiot" erhalten. Der Gewinn war ein Theaterworkshop beim Deutsch-Französischen Jugendwerk bei dem wir viel Spaß hatten. Der Workshop fand am 28.06.2017 statt.

Kerstin Korth 

 

Weiterlesen...

Kinderuni „Bionik“ am Primo-Levi-Gymnasium

Am Mittwoch, dem 5.4.2017, fand an unserem Gymnasium wieder eine Kinderuni, diesmal zum Thema „Bionik“, statt.

Dazu kamen etwa 100 Grundschüler und Grundschülerinnen in unsere Aula ins Haus B (Woelckpromenade). Auch die Eltern waren eingeladen und nahmen diese gern an.

Unser Schulleiter Herr Schramm eröffnete die Kinderuni und begrüßte die Referentin Frau Belzer. Sie ist Diplom-Geologin und beschäftigt sich bereits seit ihrem Studium mit der Vermittlung von Naturwissenschaften an Schüler*innen.
Frau Belzer erläuterte den Kindern und Eltern auf sehr anschauliche Weise, wie die „Erfindungen“ der Natur in der Technik Anwendung finden. So erläuterte sie den Lotuseffekt und daraus resultierende Anwendungen, warum ein Fisch im Wasser so schnell ist, wie Roboter laufen lernen und noch vieles mehr.

Weiterlesen...

Sprachreise nach Valencia vom 23.03.-30.03.2017

In diesem Schuljahr konnten Schüler der Klassen 9 und 10 dort eine Woche in Gastfamilien wohnen, die vielseitige Stadt Valencia kennenlernen und in der Sprachschule AIP ihre Spanischkenntnisse vertiefen.

Hier ein ganz persönlicher Erlebnisbericht:

Als wir 8 Tage in der spanischen Stadt Valencia waren, erlebten wir viel. Wir waren eine Gruppe von 26 Schülern und zwei Lehrerinnen.

Der Hinflug verlief ohne Turbulenzen. Nach der Landung fuhren wir mit dem Bus zu unserer Sprachschule, wo uns unsere Gasteltern abholten. Die meisten Gasteltern sprachen kein Englisch und trotzdem konnten wir uns gut verständigen. Wir aßen dort immer sehr spät zu Abend. Das Abendbrot war meistens ein Reisgericht wie Paella. Zum Frühstück gab es Mini-Muffins und Butterkekse.

Weiterlesen...

Go to top